Tag des Baumes

26/04/2021 Von Gembus Aus

Jedes Jahr am 25. April ist Tag des Baumes. Der erste Tag des Baumes wurde am 25.04.1952 begangen und Theodor Heuss pflanzte damals einen Ahornbaum im Bonner Hofgarten.
Dieser Tag soll uns die Bedeutung des Waldes für uns Menschen und die Wirtschaft verdeutlichen und uns in das Bewusstsein zurückrufen.

Dieser Tag geht auf die Aktivitäten des amerikanischen Journalisten Julius Sterling Morton zurück. Bereits 1872 stellte er einen “Arbor Day-Resolution”- Antrag an die Regierung von Nebraska. Innerhalb von 20 Jahren wurde dieser Antrag in den ganzen USA angenommen!

Dieser Tag wird wohl immer wichtiger werden und wir sollten uns stets vor Augen führen wie wichtig Bäume und Wälder für uns sind. Was sie nicht nur für unser eigenes Seelenheil bedeuten, sondern auch für das Klima und die Umwelt!

Olivenbaum entdeckt in Kroatien
Wunderschöner, alter knorriger Olivenbaum in Kroatien!